Rum gehört zu den am meisten konsumierten alkoholischen Getränken auf der ganzen Welt. Es gibt mehr als 30 Länder, die Rum von allerbester Qualität herstellen. Es handelt sich hierbei um eines der angenehmsten, faszinierendsten und vielfältigsten Destillate, die auf dem Markt existieren.

Obwohl eine vollständige Klassifizierung von Rum zu umfangreich ist, muss man zunächst die Rumarten nach ihrem jeweiligen Ausgangsstoff unterscheiden:

  • „Rhum agricole“: Das ist Rum, der aus dem reinen Honig des Zuckerrohrsaftes hergestellt wird. Die Fachbranche betrachtet diese Klasse als den besten Rum.
  • „Industrierum“: Das ist Rum, der aus Melasse hergestellt wird, einem Nebenprodukt der Zuckerherstellung.

Wenn wir die koloniale Geschichte des Rums betrachten, so können wir ihn nach seinem Ursprung in Rum aus den ehemaligen spanischen, französischen oder britischen Kolonien einteilen, was im Laufe der Jahre zu den drei großen Schulen der Rumherstellung geführt hat:

  • Der spanische Stil: Dies sind dominikanische, venezolanische, kolumbianische, kubanische, puerto-ricanische und guatemaltekische Rumsorten. Es handelt sich dabei um Rum, der nach dem System von Jerez in Criaderas und Soleras ausgebaut wird. Logischerweise sind diese Rumsorten die in Spanien am meistverkauften.
  • Der französische Stil: Die wichtigsten Rum erzeugenden Länder sind Französisch-Guayana, Martinique, Haiti, Guadeloupe und die Insel Mauritius. Es handelt sich dabei um Rum, der mithilfe des „Ouillage“-Verfahrens altert.
  • Der englische Stil: Die bedeutendsten Rum erzeugenden Länder sind Barbados, Guayana, Jamaika, Trinidad und Tobago und die Britischen Jungferninseln. Hier kommt es sowohl zu einer statischen Lagerung als auch zu einer Reifung nach dem Criadera und Solera-System.

Von den drei Schulen stammen weitere spezifischere Rumsorten ab: weißer, brauner, goldener, gealterter, alter, gewürzter, süßer, leichter, Kristall-, Honigrum … Aber von allen sticht besonders der sogenannte „Premium Rum“ hervor, der beste Rum, der außergewöhnlichste Rum.

Die besten Rumhersteller wählen die besten Rumsorten aus, um so einen Premium-Rum herzustellen. Heutzutage fragen sich viele Menschen: Was ist ein Premium-Rum? Ein Premium-Rum ist einer, der aus den besten Rohstoffen und unter höchsten Qualitätsstandards hergestellt wird.

Der Rum Conde Lumar ist ein Premium-Rum XO dominikanischen Ursprungs, ein gealterter Rum, der ausgehend von dem besten Rohstoff, dem reinen Zuckerrohrhonig hergestellt wurde, also jenem, von dem nicht der natürliche Zucker des Zuckerrohres extrahiert wurde. Er wird auf einzigartige Weise ausgebaut, zuerst in amerikanischen Eichenfässern und anschließend dann in spanischen Eichenfässern, in denen zuvor edle Pedro-Ximenez-Weine gelagert wurden.

Dieser lange Arbeitsprozess gipfelt in einem süßen, reinen, kraftvollen Rum voller Karamellnoten. Mit einem fruchtigen, intensiven und komplexen Geschmack, mit Aromen von Vanille, Kakao, gerösteter Eiche, gebranntem Zucker, gerösteten Nüssen und Orangenschalen.

Ein perfekter Rum, einprägsam im Gaumen und ungeheuer verführerisch.